e-mobility

Das Projekt e-mobility integrierte die Bereiche Energie, IKT, Nutzerperspektive und Verkehr. Es wurde eine innovative Lade- und Abrechnungsinfrastruktur entwickelt, in denen nutzerseitige Bedingungen besondere Berücksichtigung fanden.

e-mobility verfolgte mit seinem interdisziplinären ganzheitlichen Ansatz – Energie (RWE, ef.Ruhr), IKT (SAP, E&G) und Verkehr (TUB) – das Ziel eines innovativen integrierten Gesamtsystems E-Mobilität. Es schloss damit nahtlos an die Arbeiten im E-Energy Projekt E-DeMa an und schuf auch über das Projekt G4V die Voraussetzungen für die Konzeptionierung der Elektrizitäts-, IKT- und Verkehrsnetzinfrastruktur für eine EU-weite Einführung von EV. emobility konnte zeigen, dass die E-Mobilität das Potenzial hat, innerhalb der von E-Energy angestrebten Konvergenz von IKT und Energietechnik einen entscheidenden Faktor für Netzstabilität sowie Angleichung von Erzeugung und Verbrauch zu leisten.

© 2014 Bundesministerium für Wirtschaft und Energie www.bmwi.de |Impressum |Kontakt |Datenschutzerklärung |Inhaltsverzeichnis

© BMWi 08/13/2014 11:25 - Alle Rechte vorbehalten.